1999 - 2019
20 Jahre
Heimatverein Altdöbern e.V.
---------------------------------------------------------------------------------
  Zu den Veranstaltungen im Heimatverein

sind alle herzlich eingeladen

Eintritt frei !!!

Für das leibliche Wohl ist immer gesorgt !

Allen Heimatfreunden wünschen wir

ein frohes Weihnachtsfest,einen guten Rutsch ins neue Jahr und

ein gesundes, erfolgreiches Jahr 2019 ! 

---------------------------------------------------------------------------------------

13. Januar 2019
14.00 Uhr im Heimatverein Bahnhofsweg 9
EIN NEUER BAHNHOF FÜR ALTDÖBERN (1965)“
 Ein Ausflug in die Geschichte des Bahnhofs Altdöbern und seiner Umgebung
-------------------------------------------------------------------------------------------
09. Dezember 2018
"Adventskaffee" für alle und
Seniorenweihnachtsfeier der Gemeinde Altdöbern
-----------------------------------------------------------------------------------------
1.Dezember 2018
 „Altdöberner Weihnachtsdorf“
16. Weihnachtsmarkt
Am Samstag vor dem 1.Advent öffnete das „Altdöberner Weihnachtsdorf“ wieder seine Pforten. Es  war bereits der 16. Weihnachtsmarkt, den der Heimatverein Altdöbern organisiert hatte und der auch in diesem Jahr regen Zuspruch fand. Für das leibliche Wohl war an diesem 1. Dezember wieder bestens gesorgt, auch konnten an vielen Ständen noch Weihnachtsgeschenke erstanden werden. Auf der Bühne sorgte ein buntes Programm für gute Unterhaltung. Nach dem Auftritt der Hortkinder, der viel Beifall fand, konnte Groß und Klein in einem Quiz Wissen über das Weihnachtsfest unter Beweis stellen. Stollen, von Konditorei Fuchs gesponsort, wurde von Bürgermeister Peter Winzer angeschnitten und verteilt und, sehnlichst erwartet, kam der Weihnachtsmann zu den Kindern. Ein „Semino-Rossi“–Double gab u.a.  weihnachtliche Weisen zum Besten. Ganz neu in diesem Jahr war der Wichtelumzug, der begleitet von der Freiwilligen Feuerwehr gegen 18.30 Uhr begann. Die Kinder mit ihren Eltern waren zahlreich zur Stelle und hatten Lampions und Leuchten mitgebracht.
Ein Dank an dieser Stelle an all die fleißigen Helfer und Sponsoren, ohne die der Weihnachtsmarkt nicht stattfinden könnte: Elektro-Buchan, Edeka-Markt Helbig, Konditorei Fuchs, Zeltbau Zozmann, Freiwillige Feuerwehr Altdöbern, Tinis Bistro,  Gaststätte Chr. Hennig, Automobile Rauhut, Oberfösterei Chransdorf, Bauhof Altdöbern, Sabine und Karl-Heinz Grund und Bürgermeister Peter Winzer. Auch die „Jugendbauhütte“ hat wieder tatkräftig mitgeholfen, ebenso Dieter Lemcke, „Magda“ Mrzik und Günther Schön. Vielen Dank dafür!
 
----------------------------------------------------------------------------------
11. November 2018

"Aus dem Nähkästchen geplaudert" 

alte Bräuche und Sitten

 von A wie Aussteuer bis Z wie Zwirn

Wieviel Wert die heiratsfähigen Mädchen und deren Familien auf die Aussteuer legen mussten, was eine „ordentliche“ Hausfrau alles können sollte oder  was sonst bei der  Haushaltswäsche zu beachten war, das alles erfuhren die Zuhörer in einem sehr interessanten Vortrag von Sabine Gräf. Es ging um alte Traditionen und Sitten, und wie sich die Zeiten wandeln. Mädchen bekamen vor langer Zeit  Wäsche, meist aus Leinen oder Baumwolle, für den Haushalt geschenkt. Damit wurden sie als „gute Partie“ angesehen und einer Heirat, natürlich standesgemäß, stand nichts im Wege.Liebevoll war die Aula im Heimatverein zum Thema dekoriert worden und nach dem Vortrag ließen sich alle Kaffee und Kuchen gut schmecken.

Vielen Dank an Sabine Gräf für die interessanten, humorvollen Ausführungen. An alle fleißigen Kuchenbäckerinnen und die Helfer, die zum Gelingen beigetragen haben, sowie an alle, die den Heimatverein mit ihren Spenden unterstützen.

-------------------------------------------------------------------------

14. Oktober 2018  

" Damals war´s..."

Geschichte des Krankenhauses/ Frauenklinik/

Haus am See

1888 plante Graf Heinrich von Witzleben ein Krankenhaus in Altdöbern bauen zu lassen. Am 1.Mai 1890 wurde das „Johanniter Krankenhaus Altdöbern“ eingeweiht. Es war das erste und einzige im Kreis Calau. Nach dem ersten Weltkrieg wird  die Einrichtung ab 1917 bis 1929 als Genesungs- und Erholungsheim von der Ilse-Bergbau AG genutzt,danach Zimmer und Gebäudeteile vom Kreis Calau als landwirtschaftliche Versuchsanstalt eingerichtet. Auch wird ein Teil des Hauses von 1929-1945  Schülerheim. Im Juni 1945 richtet der Arzt Dr. phil Dr. med Heinrich von Knorre nach der Schließung des Lazaretts für deutsche Soldaten ein Seuchenbehelfskrankenhaus ein. Am 20.03.1947 schlug dann die Geburtsstunde der „Frauenklinik“. Diese bestand bis 1992. Am 01.10.1992 wird ein heilpädagogisches Heim in Trägerschaft der Arbeiterwohlfart AWO eröffnet. Diese und viele andere interessante Fakten bekamen die Gäste im Heimatverein in einem Vortrag der Hebamme Heidrun Bertram zu hören. Dazu wurden Fotos gezeigt, die meisten von Privatpersonen zur Verfügung gestellt. Viele Episoden wurden erzählt und bei machem gezeigten Bild die darauf abgebildeten Personen erwähnt. Bei Kaffee und Kuchen klang der Nachmittag gemütlich aus. Ein Dank an alle, die zum Gelingen beigetragen haben, vor allen Frau B.Manthey, Frau S. Pachmann und Frau Ruttkat für die Bereitstellung ihrer Fotos,ebenso an Familie Röger!

Ein Dank an alle Gäste, die uns mit ihren Spenden unterstützen!

--------------------------------------------------------------------------------------------

Sommerausklang in den Heimatstuben

Zur diesjährigen „Dankeschön-Veranstaltung“ hatte sich der Heimatverein etwas besonderes einfallen lassen. Unter dem Motto:

„Steh auf daheim von Deinem Sessel

Im Heimatverein gibt´s einen „bunten Kessel“

war ein buntes Showprogramm einstudiert worden. Die ca. 100 Gäste erlebten Double-Starauftritte von beliebten Künstlern. Die Moderation hatte wieder Jutta Thierbach übernommen. Den Reigen bunter Melodien eröffneten die „Wildecker Herzbuben“ mit „Herzilein“. Es folgten Auftritte von Ute Freudenberg, Helga Hahnemann, Mireille Mathieu, Udo Jürgens und Monika Herz. Höhepunkte auch die Showauftritte des "Staatsballettes des Friedrichstadtpalastes", von Boney M. mit „Daddy Cool“ und „Du die Wanne ist voll“ mit Helga Feddersen und Dieter Hallervorden. Dazwischen sorgten ein Herricht/Preil-Sketch und die „Französischen Maler“ für gute Unterhaltung. Auch das Gedicht „Der Hase im Rausch“ wurde zum Besten gegeben. Den Abschluss bildete die „Annemarie-Polka“, zu der alle Gäste zum Mitmachen aufgefordert wurden. Alle Mitwirkenden erhielten von den Besuchern viel Lob und Beifall!

Vielen Dank an alle, die zum Gelingen beigetragen haben: An unsere Gäste, an die „Künstler“, an alle , die beim Auf- und Abbau dabei waren, hinter den Kulissen geholfen haben und an die sehr fleißigen Kuchenbäckerinnen. Wir bedanken uns auch bei allen, die uns mit ihren Spenden unterstützen.

Der Sommerausklang im kommenden Jahr findet am 07.09.2019 statt, bitte vormerken!!!

                                    ------------------------------------------------------------------------------------------

11./12. August
 
Parksommerträume
"Ein Juwel in neuer Pracht"
 
300 Jahre Barockschloss Altdöbern
---------------------------------------------------------------------------------------------

Lausitzer Rundschau am 14.05.2018

---------------------------------------------------------------------------------------------

Altdöbern jetzt im Europäischen Parkverbund Lausitz

 24.02.2018

Den Europäischen Parkverbund Lausitz gibt es schon seit 2010. Die Pückler-Parks in Bad Muskau und Cottbus (Branitz), der polnische Schlosspark Brody (Pförten) und der Rosengarten in der Neißestadt Forst (Lausitz) sind bislang dessen Mitglieder. In der deutsch-polnischen Grenzregion gibt es viele Parkanlagen mit historischer Bedeutung. In einem erweiterten Verbund wollen sie nun enger kooperieren. Am Samstag, 24. Februar, fand in Bad Muskau die Festveranstaltung statt, bei der fünf Parks neu aufgenommen wurden: Neben dem Schlosspark in Żagań sind es der polnische Park Zatonie (Günthersdorf), der Rhododendronpark in Kromlau, das Barockschloss und Park Neschwitz in Sachsen und unser Schlosspark in Altdöbern!!!

---------------------------------------------------------------------

"Barocke Verführung"

Carl Heinrich von Heineken

und seine Gattin Friederike Magdalena

laden zum Spaziergang durch den Schlosspark Altdöbern 

Preis pro Person 20,00 €

(Gruppenpreise bitte anfragen!!!)

Dauer : ca. 90 min

Anfragen und Tickets unter

Telefon: 035434 60013

 Anmeldungen und Anfragen unter

www.barocke-verfuehrung.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Suche